///

Merry Fisher 1295 Fly, Das neue Flaggschiff von Jeanneau wird in Paris ausgestellt

5 mins read

Nach ihrem Debüt in Cannes durfte die Merry Fisher 1295 Fly natürlich auch auf der Paris Boat Show nicht fehlen. Sie ist das Flaggschiff der Produktpalette und die Quintessenz der Marke Jeanneau, deren Fahrstil sie voll und ganz verkörpert, mit einem sehr hohen Qualitäts- und Ausstattungsniveau: 900 PS stehen dem Eigner zur Verfügung mit einer Raffinesse, die bis ins kleinste Detail sichtbar ist.

Einfallsreichtum im Dienste eines außergewöhnlichen Lebens im Freien

side view Auf 13 Metern Länge hat Jeanneau in seinem neuen Flaggschiff alles untergebracht, was man braucht, um eine Kreuzfahrt mit der Familie oder mit Freunden zu genießen: drei Kabinen, Wohnräume an Bord, die für die Entspannung der Familie gedacht sind, und eine große Flybridge mit Terrasse sind die Visitenkarte der Merry Fisher 1295 Fly.

Der Bug ist mit einem Sonnendeck mit drei Sitzplätzen auf Entspannung ausgelegt, während das große Cockpit im Heck auf das Meer hinausgeht und der Zugang zum Wasser durch ein elektrisches Deck auf der Steuerbordseite erleichtert wird: Dank eines U-förmigen Sofas und eines zentralen Tisches ist dies der erste Raum, den die Gäste für ein Mittagessen oder Frühstück am Meer nutzen können.

Ein zweiter Tisch befindet sich auf der Brücke, direkt neben der Konsole, wo, auch dank einer sehr effizienten Designlösung, zwei weitere bequeme Sofas eingefügt sind, hinter denen sich, in einer Art Verbindung mit dem Cockpit, eine sehr praktische Küche mit Herd und Spüle befindet.

Jeanneau Merry Fisher 1295 fly Aber das wahre Highlight ist die Flybridge, die voll ausgestattet ist, um mit voller Geschwindigkeit zu fahren, aber auch perfekt für einen herrlichen Cocktail am Ende des Tages: auch hier gibt es einen Tisch, einen Kühlschrank und einige Sofas, die für ein paar Momente der Entspannung unerlässlich sind.

Die Linienführung ist sehr schön und geschmeidig, und dank der großen Fenster zirkuliert das Licht durch alle Räume an und unter Deck, was dem Schiff noch mehr Volumen und Tiefe verleiht. Eine sehr sorgfältige Arbeit, die von Jeanneau Design in Zusammenarbeit mit Centkowski & Denert Design geleistet wurde.

Merry Fisher 1295 Fly – Innenausstattung und Antrieb

Jeanneau Merry Fisher 1295 Das Konzept des Lichts kehrt, wie bereits erwähnt, auch in den Innenräumen wieder, die aus drei Kabinen unter Deck bestehen, allesamt Doppelkabinen mit insgesamt sechs bis acht Schlafplätzen, in denen eine Auswahl an modernen und raffinierten Materialien dank des durch die großen Fenster einfallenden Sonnenlichts leuchten.

Die Hauptkabine im Bug verfügt über ein eigenes Bad, während sich die beiden anderen Kabinen mit Einzelbetten ein gemeinsames Bad teilen; außerdem gibt es viel Stauraum für Taschen und Kleidung.

Die Schlafbereiche sind jedoch gut abgegrenzt und ideal für Familien, die viel Zeit an Bord verbringen und daher auch ein gewisses Maß an Privatsphäre benötigen: Wenn Sie nämlich Zeit miteinander verbringen möchten, können Sie jederzeit die Wohnbereiche im Salon nutzen, der sich an Deck an das Cockpit anschließt.

cabin Natürlich ist ein wichtiger Antriebsstrang erforderlich, um die mehr als 8 Tonnen zu bewegen, vor allem um die volle Leistung auf See zu genießen und den Wert des Rumpfes zu steigern. Die Merry Fisher 1295 Fly ist daher für die Aufnahme von 3 Außenbordern mit je 300 PS, also insgesamt 900 PS, ausgelegt.

Hinzu kommt das hohe Niveau der Bordtechnik, einschließlich eines doppelten GPS-Bildschirms und eines Joysticks sowie eines Autopiloten, wobei Optionen wie ein Generator, eine Klimaanlage, ein Kreiselstabilisator und ein Seakeeper oder eine hydraulische Gangway nicht vergessen werden dürfen.

In der Merry Fisher 1295 Fly steckt das ganze Know-how aus dem Hause Jeanneau, um ein Höchstmaß an Lebensqualität und Fahrleistung an Bord zu bieten, was in Paris sicherlich nicht unbemerkt geblieben ist.

top view

Technische Daten

Gestaltung

Jeanneau Design / Centkowski & Denert Design

Länge

12.41 m

Länge mit Option

12.56 m

Länge des Rumpfs

11.92 m

Gewicht ohne Motoren

8 181 kg

Kraftstoff Dank

1174 l

Bootstiefgang

0.76 m

Ce-Kategorie

B – 10 / C-12

Kabine

3

Liegeplätze

6 -8

Maximale Leistung

3×300 HP

Article also available in: Deutsch Englisch

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Story

C-Tender 40: das neue Modell im Bau

Next Story

Italwinch auf der METS: von Winden bis zu kundenspezifischen Strahlrudern

error: Alert: Content selection is disabled!!