///

Ampermarine verwundert noch einmal beim METS mit dem ersten kabellosen Unterwasser-LED-Spotlight

4 mins read

Eine neue Technologie, ein neues Spotlight und die Lust, Grenzen zu erweitern: Ampermarine nimmt allen ein, Amsterdam Metstrade eingeschlossen.

Ampermarine nimmt an Mets seit 2019 teil und dieses Jahr hat sie erneut Ihre Spitzenmodelle vorgestellt: das WUWLED Spotlight und die kleinere Version, das MINI WUWLED.

Supernavi ist den offiziellen Vertreiber für die WUWLED Spotlights in Italien, Deutschland und Frankreich seit 2021. Zusammen mit Ampermarine ist es das Ziel, den Markt zu erobern und eine neue Welt zu betreten, um Kunden und Bootsherstellern den Horizont der kabellosen Technologien zu erweitern.

ampermarine spotlight „Der METS ist eine der drei Bezugsmessen, aber für das Zubehör bleibt sie die erste weltweit. Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf, wir haben viele Handelskontakte erhalten und werden im Januar in Düsseldorf sein, um uns dem deutschen Markt zu öffnen. Wir können jetzt nur wachsen“ sagt Pietro Carlet, Inhaber von Supernavi. 

Das Spotlight mit der innovativen Technologie wurde dieses Jahr an der Ausstellung in Cannes vorgestellt und hat das Interesse des Publikums und vor allem des Privaten erweckt. Das Spotlight wurde für den namhaften METS DAME Preis im vergangenen Jahr beim METS nominiert und kam unter die Finalisten.

Das WUWLED besteht aus zwei Elementen: dem Sender, der im Inneren montiert ist, und das Spotlight, der außerhalb des Schiffsrumpfs montiert ist. Es wird durch ein kabelloses System gespeist und dies garantiert viel Sicherheit in Bezug auf Infiltrationen, da es nicht mehr notwendig ist, das Boot zu bohren, um die Kabel zu führen.

Auch in Bereich von Austausch- oder Reparaturleichtigkeit des Zubehörs hat die Wireless Technologie noch einiges mehr zu bieten: es wird sowohl innen als auch Außen mit einem Spezialkleber angebracht. Es gibt auch ein zweites Befestigungssystem: den statischen Teil, der aus zwei Bügeln besteht, die am Rumpf befestigt sind, und den beweglichen Teil, der es ermöglicht, das Spotlight zu positionieren oder zu entfernen, ohne das Boot anheben zu müssen. Ein Taucher kann den Vorgang auch bei getauchtem Rumpf durchführen.

wuvled Eine Innovation, die nicht einfach auf den Markt zu bringen ist, aber mit großem Potenzial, wie auch Pietro Carlet feststellt:

“ Im Moment sind wir in der Branche ein Einzelfall, weil die Tatsache, dass es drahtlos funktioniert, einen völlig neuen und innovativen Markt eröffnet, in dem wir noch nicht einmal wissen, wie die Entwicklungen aussehen werden. Wir sind die einzigen mit dieser Technologie weltweit, ein innovativer Markt liegt vor uns, wir haben gerade erst begonnen. Wir haben schon Anfragen aus Frankreich, stattdessen aus Italien, wir arbeiten daran„.

Amerika hingegen hat bereits Großes Interesse an dieser neuen Technologie geäußert, so sehr, dass das Unternehmen einen Verteiler auf dem Sternenbanner-Kontinent gefunden hat. Bei der Vorstellung in Miami im Jahr 2019 fiel sofort auf, wie groß die Begeisterung für diese drahtlosen WUWLED Spotlights in Amerika war, und angesichts der Schwierigkeiten, den amerikanischen Markt von Übersee aus zu verwalten, fand Ampermarine Menniti Nautica, den neuen Verteiler in den Vereinigten Staaten.

Mit Blick auf die Zukunft sind die nächsten Ziele von Ampermarine, seine Grenzen zu erweitern, vor allem in Europa, aber auch große Erfolge in Amerika zu erzielen, und zu diesem Zweck wird das Unternehmen an der bevorstehenden Bootsmesse in Miami teilnehmen.

Article also available in: Deutsch Englisch

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Story

Nerea NY40: sportlich und elegant wie ein Maßanzug

Next Story

JEANNEAU DB/43, Probefahrt für die Königin des Designs

error: Alert: Content selection is disabled!!