7 mins read

Jeanneau Sun Odyssey 380 VS Jeanneau Sun Odyssey 410: Entdecken Sie die Unterschiede

Die Pariser Bootsmesse ist vor kurzem zu Ende gegangen, und Jeanneau war sicherlich einer der Hauptdarsteller, nicht nur bei den Neuheiten im Bereich der Motorboote, sondern auch und vielleicht vor allem im Bereich der Segelboote.

Zur Schau waren nämlich die Jeanneau Sun Odissey 380 und Sun Odissey 410. Zwei Segelbooten, die einen beträchtlichen Erfolg in den letzten Jahren gehabt haben. Beide verfügen über ein attraktives und sehr praktisches Außendesign, das von Marc Lombard entworfen und entwickelt wurde. Die Innenräume sind elegant und geräumig und tragen die Handschrift von Jean Marc Piaton.

Diese beiden Boote haben zum Ziel, das Segeln für jedermann erschwinglich zu machen, ohne aber dabei den Spielspaß und die Spannung zu verlieren, die definitionsgemäß dieser Kategorie gehören. Wir wollen sehen, warum.

Jeanneau Sun Odyssey 380, 11 Meter mit dem Ziel der Exzellenz

Beginnen wir mit dem Jeanneau Sun Odissey 380. Nach Angaben der Werft soll es das beste Segelboot seiner Kategorie sein. Es wurde nach drei Grundsätzen konzipiert: Leistung, Flüssigkeit und Komfort an Bord. Der Komfort wird durch eine Vergrößerung des Raumes erreicht, wie z.B. durch die charakteristische, vom Heck zum Bug hin verlaufende Kante des Rumpfes, die nicht nur eine größere Stabilität während der Fahrt oder bei Schräglage des Bootes gewährleistet, sondern auch den Raum unter Deck vergrößert.

Der gleiche Ansatz wird auch auf dem Deck verfolgt, diesmal mit schrägen Seitendecks und außermittig angeordneten Ruderrädern: eine Entscheidung, die ein größeres Volumen ermöglicht, aber auch dem Rudergänger mehr Sichtfläche bietet. Auch die Segelfläche hat sich im Vergleich zu den Vorgängermodellen vergrößert, diesmal dank des niedrigeren Baums, der unter anderem auch den Zugang zu den Segeln erheblich erleichtert. Und nicht zuletzt der umgedrehte Bug, der Sie angenehm überraschen wird, vor allem, wenn Sie im Hafen auf engem Raum manövrieren müssen, aber auch, wenn Sie vor dem Wind Ihre beste Leistung zeigen.

Die Innenausstattungen von Jeanneau Sun Odissey 380 entsprechen der Eleganz des Boots und sind mit dem Ziel konzipiert, Komfort und Ruhe dank der hellen, luftigen und raffinierten Einrichtungen zu geben. Die Räume sind breiter; an Bord befinden sich ein rechteckiges Bett in der Bugkabine und ein Sofa im Kiel, um die Navigation in unruhigen Gewässern besser zu ertragen. Es gibt auch die Möglichkeit, drei räumigen Kabinen oder zwei Kabinen mit separaten Duschen und einen Staukasten zu haben.

Die Lounge von Jeanneau Sun Odyssey 380 ist ebenfalls wunderschön, mit einer L-förmigen Kombüse und zwei Sofas, eines in C-Form an Backbord und eines an der Steuerbordseite, mit dem offensichtlichen Ziel, einen Raum für das Beisammensein und die gemeinsame Nutzung bei den Mahlzeiten und der abendlichen Entspannung zu schaffen.

Der Designentwurf signiert von Marc Lombard und Jean-Marc Piaton macht erneut den Unterschied in Bezug auf Stil und Leistung.

Sun Odyssey 410, Kreuzfahrt wie zu Hause

Nicht fehlen durfte aber auch das Sun Odissey 410 in Paris. In den letzten Jahren hat es eine führende Rolle in den Segelprojekten von Jeanneau gehabt. Nicht zufällig nimmt dasselbe 380 mehrere innovative Anregungen aus diesem Modell gerade: ein Segelboot, das eine außergewöhnliche Lebensqualität an Bord bietet, genau wie „zu Hause“. Die Idee, noch einmal von den Designern von Jeanneau zusammen mit den Büros von Lombard und Pianton in die Tat umgesetzt, war allen Emotionen von der echten Kreuzfahrt zu bieten. Gleichzeitig musste das Boot sehr elegant sein und auch für weniger erfahrene Segler praktisch zu benutzen.

Daher wird der Effizienz und der Sicherheit beim Segeln große Aufmerksamkeit gewidmet: schräge Seitendecks, erhöhte Masten, ein niedrigerer Baum und ein umgedrehter Bug wurden zu diesem Zweck entworfen und tragen gleichzeitig zum Stil dieses Segelbootes bei. Die Linien sind stark und immer sehr modern, die angewandten Lösungen zielen darauf ab, das Boot leicht zu machen, und die verschiedenen Innovationen an Bord ermöglichen schnellere und einfachere Manöver.

Das allgemeine Aussehen der Sun Odyssey 410 zeigt, dass es für die gemeinsame Nutzung konzipiert wurde. Die Räume können den verschiedenen Anforderungen angepasst werden, wie das Cockpit, das während der Fahrt sicher und bequem ist und sich vor Anker leicht in einen Außenwohnbereich oder einen Bereich zum Sonnenbaden verwandeln lässt. Der Salon ist ein weiteres deutliches Beispiel dafür: er ist über eine Treppe zu erreichen und versucht, eine Kontinuität zwischen dem Außen- und dem Innenbereich herzustellen. Es soll ein Raum sein, der mit der Familie oder den Gästen an Bord geteilt werden kann.

Es gibt sicherlich keinen Platzmangel für Gäste. Das Boot verfügt über zwei Spiegelkabinen mit Doppelbetten am Heck. Die Masterkabine befindet sich hingegen am Bug, ebenfalls mit Doppelbett und Bad. Immer am Bug befinden sich auch die C-förmige Kombüse und ein Raum mit einer Essecke und zwei Sofas, mit Bereichen, die sich je nach Bedarf verändern. Geometrien, Raum, Licht und eine deutlich benutzerfreundlichere Navigation: es ist kein Wunder, dass Sun Odyssey 410 ein Erfolg ist und einige Jahre nach ihrer Markteinführung in Paris die Aufmerksamkeit von Enthusiasten und Fachleuten gleichermaßen auf sich gezogen hat.

Sun Odyssey 380 – Technische Daten
Länge über alles (LOA) 11.22 M
Rumpflänge 10.77 M
Rumpfbreite 3.73 m
Wasserkapazität 130 L
Kabinen 2 oder 3
Kategorie A8 / B10 / C10 / D10
Kraftstofftank 129 L
Wasser 329 L
Sun Odyssey 410- Technische Daten
LOA 12.35 M
Rumpflänge 11.99 M
Rumpfbreite 3.99 M
Tiefgang 2.14 M
Kraftstoffkapazität 195 L
Wasserkapazität 528 L
Kabinen 2 – 3
Motoren STANDARD: YANMAR 40HP / 23KW
OPTION: YANMAR 45CV / 33KW
Kategorie 2-Kabinenversion: A6 / B7 / C9 / D9/
3-Kabinenversion: A8 / B10 / C10 / D10

Article also available in: Deutsch Englisch

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Story

Neue Sacs Rebel 47: Probefahrt für den König der Maxi-Ribs

Next Story

Selva SD 6.7 Cabin: ein entschlossenes, konkretes offenes Boot

error: Alert: Content selection is disabled!!