Nuova Jolly Marine Paris Boat Show
////

Nuova Jolly Marine verstärkt die Präsenz am französischen Markt nach der Bootsmesse in Paris

6 mins read

Nuova Jolly Marine verstärkt die Präsenz am französischen Markt

Nuova Jolly Marine Auch Nuova Jolly Marine hat an der Internationale Bootsmesse in Paris teilgenommen, die soeben Ihren Abschluss gefunden hat. Mit ständiger Präsenz hat die lombardische Werft den französischen Markt zu einer seiner Hauptstärken gemacht. Ein Markt, der auch bei dieser Gelegenheit mit großem Interesse auf die diesjährigen Vorschläge reagiert hat.

Mit vier ausgestellten Schlauchbooten, nämlich dem NJ 850 XL, dem NJ 700 XL, dem Prince 33 CC und dem Prince 38 CC, in der neuesten Version mit neuer Konsole, gab es eine große Auswahl, was sicherlich zum konstanten Besucherstrom beigetragen hat, wie Teo Aiello, Geschäftsführer von Nuova Jolly Marine, erzählt.

“ Es war auf jeden Fall eine positive Erfahrung, auch weil wir das Glück haben, einen sehr gut etablierten Vertriebshändler zu haben und die Marke selbst ist auf dem Markt gut platziert und etabliert. Es waren immer Leute an unserem Stand, er war nie leer oder nur mit ein paar Schaulustigen besetzt, es waren immer Leute da, die mehrere Minuten verweilten, verschiedene Fragen stellten und mit dem Händler sprachen. Wir haben uns am französischen Markt gut etabliert und ich kann sie insgesamt als eine positive Erfahrung sehen, auch in einem Jahr, in dem die Messe im Vergleich zu früher etwas enttäuschend war, mit einigen leeren oder mit sehr szenischen Bühnen gefüllten Räumen. Wir sind jedoch dabei, alle Daten zu analysieren und werden die Ergebnisse in naher Zukunft sehen“.

Welche der Modelle von Nuova Jolly Marine erregten in Paris die meiste Aufmerksamkeit?

„Viele Leute kamen, um den 38 CC zu sehen – fährt Teo Aiello fort – der in seiner vorherigen Version vor allem in Frankreich schon bekannt war. Das neue Upgrade mit der neuen Konsole hat sehr fasziniert, viele Leute warteten auf diese Änderung, die ab September 2023 erhältlich wird.

Prince 33 Auch das 10-Meter-Boot Prince 33 CC mit Essecke, Liegeplatz, klappbarem Tisch, Boden und vielem mehr hat große Aufmerksamkeit erregt. Das Modell, das wir ausgestellt haben, hatte auch das T-Top, was es noch kraftvoller machte.

Wir hatten auch die beide NJ: das NJ 850 XL, das wir im vergangenen Jahr als Nuova Jolly Marine in Paris als Weltpremiere vorgestellt haben und das dieses Jahr in der endgültigen Version erhältlich ist. Ich muss sagen, dass wir mit ihm sehr zufrieden sind, weil einige Exemplare bereits verkauft wurden. Dann gibt es noch das NJ 700 XL, das in Frankreich sehr beliebt ist und auch viel im Charterbereich eingesetzt wird, weil es ein sehr großes Boot ist, etwa 7 Meter, und daher sehr bequem für zwei oder drei Familien oder mehrere Paare von Freunden ist, und es gibt Platz für alle: viel mehr als bei allen unseren Wettbewerbern.

Was ist neu an der neuen Prince 38 CC-Konsole?

Nuova Jolly Marine NJ 850 XL

„Im Gegensatz zur vorherigen Konsole, bei der die Luke vom Bug aus geöffnet werden musste, um ins Innere zu gelangen“ – erklärt Teo Aiello – „hat die neue Konsole eine Öffnung mit Schiebetür an der Fahrerseite, wie bei einem klassischen Kabinenschlauchboot, auch wenn es sich nicht um einen solchen handelt, sondern um eine Mittelkonsole mit einer Koje. Es sieht aus wie ein Kabinenboot mit der Konsole auf der rechten Seite und der Schiebetür auf der linken Seite. Wenn wir in die Kabine hinuntergehen, finden wir einen Bereich, in dem man schlafen kann, und eine kleine Ecke, in der sich das separate Badezimmer befindet“.

Wir befinden uns am Ende des Jahres, wie ist das Jahr 2022 verlaufen?

„In Hinsicht auf Verkäufe und Nachfragen ist es gut verlaufen – fasst den General Manager von Nuova Jolly Marine zusammen – der einzige Nachteil ist, dass wir immer noch viel unter dem Mangel an Materialen und Motoren leiden. Manchmal ist es schwierig, die kleinen oder großen Dinge zu beschaffen, die uns erlauben, das Boot auszuliefern. Gelegentlich laufen wir die Gefahr, nicht liefern zu können, weil die Aufträge nicht angekommen sind, aber dies ist natürlich Teil einer wirklich komplizierten globalen Situation.

Es gab und gibt jedoch eine Nachfrage, vor allem für bestimmte Produkte: das mittelhohe Segment über 8 Meter ist nach wie vor gefragt, während sich der Markt für 5,50/6,50 Meter etwas verlangsamt hat, was durch das Lieferproblem und, wie ich bereits sagte, durch die globale Situation beeinflusst wird“.

Article also available in: Deutsch Englisch

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Previous Story

Das neue Jeanneau DB/37 an der Vorpremiere auf Boot Düsseldorf

Next Story

Gruppo Boero bei Mets: bedeutende Erneuerungen für Schiffslacke mit Fokus auf Nachhaltigkeit

error: Alert: Content selection is disabled!!