Suche
Close this search box.

Die neue MAR-CO E-MOTION 36 markiert – eindeutig und zu Recht – MAR-CO E-MOTION 36 Bogender Einstieg von MAR.CO MARINE COSTRUZIONI in das Segment der hochwertigen Maxi-Ribs für Kreuzfahrten. In der Tat handelt es sich um Boote, die ausschließlich nach Maß gebaut werden, um alle Bedürfnisse ihrer glücklichen Besitzer zu erfüllen, mit definitiv überdurchschnittlichen Konstruktionsstandards.

Das Gerät, das wir heute testen werden, ist sicherlich keine Ausnahme. Die komplett schwarze Lackierung, die aus einer doppelten Schicht Gelcoat besteht (erste Schicht, Einbrennen, zweite Schicht, zweites Einbrennen), zeigt zweifelsfrei, dass die über 45 Jahre Erfahrung der Werft in die Suche nach einer Qualität eingeflossen sind, die hier definitiv spürbar ist.

Sie werden daher leicht verstehen, wie sehr wir uns darauf gefreut haben, diese ganz besondere Maxi Rib in die Hände zu bekommen, die zu diesem Anlass in den ruhigen Gewässern des Garlate-Sees, dem traditionellen Tor zum legendären Lecco-Arm des Comer Sees, auf Sie wartete.

Über den MAR-CO E-MOTION 36

Heckplattform

Wenn man an Bord der neuen MAR-CO E-MOTION 36 geht, kann man nicht anders, als ihre Bauqualität sofort zu erkennen. Und das nicht nur wegen der Farbkombination, die, seien wir ehrlich, umwerfend schön ist, sondern auch, weil man, wann immer man hinschaut, keinen einzigen Fehler findet. Die Oberflächen fügen sich makellos zusammen, die Essenzen sind raffiniert und die Komponenten sind von höchster Qualität.

MAR-CO-E-MOTION-36-hull

Das Gelcoat, das die Glasfaserschicht bedeckt, wird – um Ihnen ein Beispiel für die Sorgfalt zu geben, die die Werft der Konstruktion widmet – doppelt beschichtet und nach jeder einzelnen Schicht eingebrannt. Das Gleiche gilt für das T-Top, das, ebenfalls ein bautechnisches Meisterwerk, augenzwinkernd vom Bug bis zum Heck reicht und von zwei mattschwarz lackierten Edelstahlstangen getragen wird, für die das Adjektiv „schön“ eine Untertreibung wäre.

MAR-CO-E-MOTION-36-MaterialSeitendecks

Sogar die Sofas in der Dinette und die Sitze im Cockpit zeugen von einer unvergleichlichen Liebe zum Detail. Sie bestehen aus einer Polsterung mit geschlossenen Zellen und sind mit einem hochwertigen Stoff bezogen, der von Hand gesteppt wird. Alle Sitzbänke der Dinette haben aufklappbare Rückenlehnen, die nicht nur den Stauraum vergrößern, sondern auch die Karbonstangen des Verdunkelungsstoffs aufnehmen, mit dem sich das Cockpit vollständig verdunkeln lässt – ein Zubehör, das die Eleganz dieser Maxi-Rib unterstreicht.

Ansicht des Bootes von oben

Es überrascht nicht, dass das Cockpit einen elektrisch klappbaren Tisch beherbergt, eine Lösung, die Mar-Co vor vielen Jahren zum ersten Mal eingeführt hat. Dieser Mechanismus
ermöglicht das Anheben des Tisches, der in seiner Zwischenstellung das Dinette-Sofa zu einer weiteren großen Sonnenterrasse erweitert.

Die Heckplattform ist definitiv überdimensioniert und verbirgt in einer 10 mm dicken Teakholzoberfläche sowohl eine klappbare Badeleiter als auch die fließenden Einstiegshilfen, die hier ihren „sichersten“ Platz finden.

klappbare BadeleiterFestmacherklemme

Das Cockpit der MAR-CO E-MOTION 36 bietet viel Platz für zwei Personen, die so von einem großen Navigationsdisplay und dem nötigen Stauraum für ihre elektronische Ausrüstung profitieren können. Besonders hervorzuheben ist das Steuerpult, das, wie fast das gesamte Boot, nach den Wünschen der Eigner angefertigt wurde. Hinter dem Cockpit befindet sich eine Wet Bar mit Brennern, Spüle und einem 70-Liter-Kühlschrank mit Schublade.

MAR-CO-E-MOTION-36-KonsoleMAR-CO-E-MOTION-36-nass bar

Über die Backbordseite gelangt man auf das Unterdeck, das (von außen nicht erkennbar) eine ausgesprochen große Master-Suite verbirgt. Unter Deck befindet sich auf der Steuerbordseite eine Toilette mit separater Dusche (eine noch nie dagewesene Lösung für ein RIB dieser Größe), während sich auf der Backbordseite ein Wandsystem mit Möbeln, Schränken und einem Regal befindet.

MAR-CO-E-MOTION-36-InnenräumeInnenräume

Dieser Raum beherbergt die Schalttafel, einen Safe, eine Kaffeemaschine und schafft ein zusätzliches Staufach. Vorn ist ein Kingsize-Bett von einigen Stauraumnischen umgeben und bekommt den Bug
immer noch breit genug, um, klugerweise verborgen, ein großes Fach für Reisetaschen unterzubringen (ein Hauch von Genialität).

individuelles KissenGriff

Auch in dieser Umgebung herrscht Qualität vor; das Gefühl von Luxus ist überall spürbar. Diese MAR-CO E-MOTION 36 ist wirklich ein Boot für den gehobenen Geschmack.

MAR-CO E-MOTION 36 See-Erprobung

MAR-CO-E-MOTION-36-auf SeeDie Lackierung dieser MAR-CO E-MOTION 36 spricht bereits Bände über das, was wir heute erwarten können, aber wenn
die drei Mercury Verado 400 am Heck zerstreuen sofort die letzten Zweifel an den
Ziele dieses Projekts.

Die Leistung von 1.200 PS dieses im Infusionsverfahren hergestellten Rumpfes, der die Gesamtverdrängung auf nur 3.200 kg bringt, deutet definitiv auf interessante Leistungen hin, für die Mar-Co sogar eine maßgeschneiderte Halterung angefertigt hat, die speziell zur Optimierung des Gleichgewichts dieser Wasserlinien entwickelt wurde.

Wir verlassen die Koje mit ein paar einfachen Handgriffen am Mercury Joystick Piloting System und legen den Vorwärtsgang ein. Im Leerlauf macht das Maxi Rib fast 5 Knoten ohne jegliche Anzeichen von Schlingern. Die Breite von 3,60 m verleiht dem Boot eine ausgezeichnete Formstabilität. Marco Zamuner stellt den Gashebel auf Hebel 1 und beginnt langsam zu beschleunigen.

Die MAR-CO E-MOTION 36 steht auf MAR-CO-E-MOTION-36-testfast sofort, kurz nach 2.000 U/min und ohne den Bug anzuheben, ein untrügliches Zeichen für eine hervorragende Trimmung. Durch schrittweises Gasgeben erreicht das Boot 3.500 Umdrehungen pro Minute, und bei knapp unter 30 Knoten fahren wir mit einem Verbrauch von nur etwas mehr als 3 l/nm in fast völligem Komfort, eine Leistung, die es uns ermöglicht, in etwa 2 Stunden von La Specia nach Capraia zu segeln, bei einer entschieden zu vernachlässigender Verbrauch …

Wir messen weiterhin die Leistung indem ich die Drehzahlen auf jeweils 500 erhöhe, während das GPS immer wichtigere Geschwindigkeiten anzeigt und ich immer mehr darüber staune, dass es weiterhin sicher auf meinem Notebook schreiben kann, ohne zu verschmieren. Bei 5.000 Umdrehungen pro Minute erreicht die Geschwindigkeit 45 Knoten und es scheint stillzustehen, ich gebe wieder Gas und wir erreichen über 50 Knoten; dann, bei 6.500 Umdrehungen pro Minute, erreichen wir eine Höchstgeschwindigkeit von 56,8 Knoten, die ich erstaunlicherweise immer noch ohne Probleme aufschreiben kann.

BootsdeckMAR-CO-E-MOTION-36-unterwegs

Sobald meine Anmerkungen fertig sind, kann ich endlich das Ruder übernehmen. Ich setze mich hin und finde instinktiv eine perfekte Position, mit meinem Die Füße stehen auf der Fußstütze, der Rücken ruht auf der Rückenlehne und die Sicht nach vorne ist perfekt. Es ist klar, dass dieses Boot von echten Seefahrern gebaut wurde.

Ich trage das Abschaltgerät und warne die Besatzung Ich hielt mich fest und gab Vollgas. Die MAR-CO E-MOTION 36 hebt ab wie eine Rakete und drückt mich auf den Sitz, die Beschleunigung ist beeindruckend, der Stamm scheint verrückt zu werden. In weniger als 20 Sekunden erreichen wir wieder die Höchstgeschwindigkeit, und diesmal habe ich das Lenkrad in der Hand und spüre ein absurdes Gefühl von Stabilität und Sicherheit. Dieses Maxi Rib segelt mit einem außergewöhnlichen Trimm.

MAR-CO-E-MOTION-36

Immer noch ungläubig starte ich eine weite Kurve mit Höchstgeschwindigkeit, die das Boot tadellos durchführt. Dann bremse ich auf etwa 36-37 Knoten ab und versuche eine engere Kurve. Diesmal beginnt die G-Kraft zu wirken
aber das Boot bewegt sich nicht, es macht keine Anstalten, sich zu verbreitern, während ich, in meinem Fahrersitz eingewickelt, das Schauspiel eines perfekten Kreises bei dieser Geschwindigkeit genieße.

Das Adrenalin steigt und treibt mich an, noch mehr zu wagen. Bei 30 Knoten wende ich eng und nehme die E-MOTION 36 in einem absurden Wendekreis. Tie werden nicht mehr als 20 Meter im Durchmesser sein, und ich drehe hier zwei oder drei komplette Runden. Ich gebe Gas, um das Beiboot in Schwierigkeiten zu bringen, aber es bleibt gleichgültig, es scheint auf den Bahnen zu bleiben, ohne Anzeichen eines Abdriftens.

MAR-CO-E-MOTION-36-SonnenuntergangGeschwindigkeit auf See

Plötzlich steuere ich vor den amüsierten Augen der Crew gegen, die genau wie ich diese extreme Drehung mit dem gleichen Elan genießt. die gleiche Beklemmung, die man bei einem Spaziergang an der Strandpromenade erleben würde. Das Gefühl der Sicherheit, das dieses Boot vermittelt, steht dem Spaß, den es bietet, in nichts nach. Es ist einfach ein verrücktes RIB!

Schlussfolgerungen

Das MAR-CO E-MOTION 36 ist kein Maxi Rib für jedermann. Um es zu schätzen, sollten Sie AußenborderEs ist mir völlig klar, wie sehr es sich von anderen Modellen unterscheidet, die – ich will sie nicht beleidigen – Lichtjahre von diesem Niveau der baulichen Perfektion und von diesem Konzept der absoluten Qualität entfernt sind, das jedes einzelne Teil des Bootes durchdringt.

Natürlich ist dieses Maxi Rib aufgrund seiner Rumpfeigenschaften auch sehr leicht zu steuern und eignet sich daher für Familienfahrten (oder Fahrten mit Freunden). Ihn jedoch zu kaufen, ohne seine wirklichen Eigenschaften zu kennen, wäre so, als würde man einen AMG kaufen und ihn dann zum Einkaufen benutzen…

Es gibt noch viel mehr in diesem MAR-CO E-MOTION 36. Viel, viel mehr.

www.mar-co.com

info@mar-co.com

Leistung erkannt

Umdrehungen pro Minute Knoten l/h l/nm
600 4.5 7.1 1.58
1,000 6.8 15.5 2.28
1,500 8.6 23.5 2.73
2,000 10.7 34.8 3.25
2,500 16.1 52.3 3.25
3,000 23.2 73.9 3.19
3,500 29.4 93.9 3.19
4,000 34.7 120 3.46
4,500 37.9 143 3.77
5,000 44.7 204 4.56
5,500 48.4 302 6.24
6,000 52.4 368 7.02
6,500 56.8 416 7.32
Minimale Hobelgeschwindigkeit 11.8
Beschleunigung Zeit in Sekunden
0-20 Knoten 4.1
0-30 Knoten 5.6
0-40 Knoten 9.8
0-50 Knoten 14.4
0-Max Geschwindigkeit 17.9

Technische Daten

Maximale Länge 10.70 m
Länge der Homologation 9.98 m
Interne Länge 9.49 m
Max Beam 3.60 m
Rohr-Durchmesser 50-64 cm
Kammern 7
Länge der Welle 2 XXL + 1 XL Motor
Trockengewicht (Infusionssystem) 3.200 kg
Max Personen 16
Kapazität des Kraftstofftanks 830 l
Kapazität des Wassertanks 277 l
Maximale Leistung 1.200 PS
Kategorie Design EG – B
Facebook
Twitter
X
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Language switcher

Browse categories
boating-news-gif_animated_eng